DER BRATAPFEL - EIN GESUNDES WINTERDESSERT

Hallo ihr Lieben,

die letzten Tage ist es bei uns wieder kälter geworden und es hat auch geschneit. Die Natur trägt wieder ihr weißes Winterkleid. Mit den kühlen Temperaturen steigt bei mir auch die Lust auf winterliche Desserts wie zum Beispiel den klassischen Bratapfel.Vor allem nach einem Spaziergang an der kühlen, frischen Luft ist so ein heißer, süßer Bratapfel ein wahrer Genuss. Eigentlich ist der Bratapfel ja ein typisches Weihnachtsdessert, jedoch gibt es bei uns Zuhause die ganzen Wintermonate hindurch dieses köstliche Dessert. Äpfel und Nüsse ernten wir aus unserem Garten und die Milch für die Vanillesauce stammt von unseren Kühen. So habe ich die nötigen Zutaten für den Bratapfel stets zu Hause und sozusagen aus eigener Produktion.





Für den klassischen Bratapfel benötigt ihr folgende Zutaten:
  • säuerliche Äpfel
  • geriebene Wal-oder Haselnüsse
  • Zucker, Zimt, Nelken oder Lebkuchengewürz
  • Butter




Und so wird dieses köstliche Winterdessert zubereitet:
Als erstes die Äpfel waschen und das Kerngehäuse großzügig
 ausstechen. Bitte darauf achten, dass ihr die Unterseite des Apfels nicht verletzt, da sonst die Füllung ausläuft.


 Die gemahlenen Nüsse mit dem Zucker und den Gewürzen vermischen. Den Apfel füllen. Ich gebe immer ein bis zwei Butterflocken auf den gefüllten Apfel. Der Bratapfel erhält dadurch einen ganz besonders feinen Geschmack.


Nun müsst ihr die Äpfel nur mehr ins Backrohr schieben und bei 180 Grad Heißluft je nach Größe der Äpfel 30 bis 35 Minuten backen. Wer das Glück hat und einen Kaminofen besitzt, kann den Bratapfel direkt auf dem Ofen braten. Die Garzeit dauert zwar ein wenig länger, dafür verbreitet sich der süße Duft von Apfel, Zimt und Zucker noch viel intensiver im ganzen Haus.



In der Zwischenzeit könnt ihr die Vanillesauce zubereiten. Entweder ihr verwendet ein Päckchen Vanillepudding oder ihr könnt dieses Rezept für eine ganz besonders leckere Vanillesauce verwenden:

  • 1/4 l Rahm
  • 1/4 l Milch
  • 50g Zucker
  • 1Vanilleschote
  • 6 Dotter
  • 1EL Rum


Die Milch und den Rahm erwärmen. Zucker und Dotter dazugeben. Das Ganze unter ständigem Rühren erhitzen. Sobald die Sauce fest wird,
könnt ihr sie vom Herd nehmen. Nun noch das Mark der Vanilleschote und den Rum einrühren. Fertig ist die köstliche Vanillesauce!


Für die Füllung des Bratapfels gibt es mittlerweile schon viele Variationen. So zum Beispiel könnt ihr auch Marzipan oder Schokolade für die Füllung verwenden. Kinder lieben es auch, wenn man den Bratapfel mit gekochtem Milchreis und Zimt füllt. 




Manchmal schiebe ich auch einfach ein paar Äpfel, die ich mit Zimt bestreue und mit ein paar Butterflocken belege ins Backrohr. Für die Kalorienbewussten unter euch sozusagen eine abgespeckte Form des Bratapfels ;)!

Nun wünsche ich euch noch eine schöne Woche und schicke euch ganz liebe Wintergrüße.

Bis bald,


Kommentare

  1. Hallo Christine
    Das sieht richtig winterlich und lecker aus bei dir. Hier ist von Winter nix zu spüren oder zu sehen. Gerade bin ich an der holländischen Nordseeküste und hier blühen die Osterglocken. Das ist eher wie beginnender Frühling. Deine Bratäpfel sehen köstlich aus.
    Muss ich unbedingt auch noch mal machen.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christine,
    die habe ich auch schon ewig nicht mehr gemacht. Ich hab sie ansonsten immer mit Marzipan (mag der HdH so gerne)gemacht. So, jetzt habe ich eine lange Nase und könnte eigentlich direkt in deine Bilder hineinhüpfen. Vielleicht mache ich sie dann mal wieder zum WE.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  3. Diese Lust ist sehr ansteckend, liebe Christine, und der Ausblick in die Schneelandschaft mindestens genauso gut für die Seele wie drei Bratäpfel für das Bäuchlein. Eigene Milch, eigene... mmmmmh
    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Schmatzi, Guti, feini.
    Sehr lecker, aber ich muß noch 2 Kilo abnehmen, ich lecke mal am
    Bildschirm . :-)))

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christine,
    ohne Schnee fehlt doch was im Winter,oder?
    Schön sieht eure Schneelandschaft aus und danke für dein tolles Bratapfelrezept mit den hübschen
    Fotos dazu!
    Muss ich unbedingt mal probieren!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Hmm, da bekomme ich gleich Appetit! Dann würde mir bestimmt gleich wärmer sein.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt wäre ich gerne bei dir liebe Christine. So eine tolle Winterlandschaft.Das vermisse ich hier doch sehr.
    Und dann von dir noch einen leckeren Bratapfel serviert bekommen. Ich mag ja Äpfel nicht so sehr, aber Bratäpfel liebe ich.
    Das du direkt alles vor Ort ist natürlich super und wirklich alles Bio.
    Ich schicke dir ganz viele liebe Grüße.
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  8. Das hört sich extrem lecker an . Und um den Schnee beneide ich Dich wirklich . Hier liegt gar nichts . So Schade :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christine,
    bei Dir sieht es so richtig schön Winterlich aus. Und so einen schönen Bratapfel könnte ich mir jetzt auch gönnen :-)
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christine, für 2016 wünsche ich dir viel Glück, Gesundheit und immer eine Menge kreativer Ideen. Freue mich schon, dich durch ein neues Bloggerjahr zu begleiten und bin schon gespannt, was du alles so umsetzen und hier zeigen wirst. Ja, bei den nun winterlichen Temperaturen, ist so ein Bratapfel oder auch zwei :-) genau das Richtige.
    LG Christine
    PS.: Auch wenn ich kein Glück hatte, vielen Dank für dein Give Away.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christine,
    das sieht superlecker aus! Vorallem mit Vanillesoße :)
    Wunderschöne Bilder und herrlich verschneite Landschaft!
    Ganz lieben Gruß und noch alles Liebe und Gute für 2016,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christine,oh ja ich mag sie auch sehr..Bratäpfel mache ich auch gerne als Dessert wenn ich Gäste habe.
    Nun haben wir auch Schnee bei uns..es ist zwar schön zum ansehen,aber zum Auto fahren mag ich den Schnee gar nicht.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  13. Den Duft spüre ich beim Anblick deiner wunderschönen Fotos gleich in der Nase, mmmhhh!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christine,
    die sehen zum Anbeißen aus, richtig gut und lecker.
    Besonders die Vanillesauce hat es mir angetan.
    Schöne Bilder hast Du wieder gemacht.
    Die wünsche ich einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. hmmmmm - mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Leider ist bei uns so gar kein Wetter für dieses schöne Winterdessert.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christine,
    schön, dass du zu mir gefunden hast. Ich bleib auch gleich bei dir. Du machst echt schöne Fotos und deine Äpfel sehen zum Anbeißen aus.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christine,

    deine Fotos sehen so verführerisch aus! Wunderschön gemacht. Und du hast mich daran erinnert, dass ich ja diesen Winter noch gar keine Bratäpfel gemacht habe! Das werde ich am Wochenende nachholen.

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christine!
    Mhhhh, Bratäpfel sind sooo lecker und wie das duftet.
    Die gehören zum Winter einfach dazu.
    Hier hat es auch endlich Schnee gegeben und wir freuen uns alle sehr darüber auch wenn es zum Wochenende schon wieder wärmer werden soll.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christine,
    deine Bratäpfel sehen köstlich aus, gerne würde ich jetzt einen davon vernaschen ... ich mag sie nämlich auch so gern!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Christine!
    Das sieht ja sowas von super lecker aus. In diesem frühlingshaften Winter haben wir hier noch keine Bratäpfel gemacht, weil uns dazu definitiv die Stimmung fehlt. Aber ich hoffe noch auf das Väterchen Frost :-)
    Wünsche dir einen schönen Abend!
    SUSANNE

    AntwortenLöschen
  21. Ja beim Besuch auf deinem Blog hast du mich in meine Kindheit versetzt ,
    ich kann den Apfel noch Riechen und der Geschmack ist auf meiner Zunge .Meine Oma hat den besten Apfel gebraten ein Genuss.
    Leider fehlen die guten Äpfel dazu man bekommt kaum noch einen Boskop- Apfel.Ich habe es auch meinen Enkeln schon zubereitet aber der mir bekannte Duft und Geschmack hat mir gefehlt.
    Grüße an dich Karin

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Christine,
    also Bratäpfel habe ich schon ewig nicht mehr gemacht. Das muss ich schnellstens ändern, deine sehen so köstlich aus!
    Bei uns hat es auch geschneit, aber ich denke er wird sich nicht lange halten, was mir sehr recht ist. Auch wenn's schön aussieht, aber ich kann auf Schnee und rutschige Straßen echt verzichten. :-)
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Daniela.

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Christine, wunderbar das Rezept. Das werde ich am Wochenende probieren. Eine schöne Restwoche wünsche ich Dir, alles Liebe Eva

    AntwortenLöschen
  24. Ein wunderschöner Post und ein himmlisch leckeres Rezept!
    Wie praktisch, dass du alles immer parat hast - ich muss immer erst los, einkaufen.
    Hab einen schönen Abend ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  25. Hi Christine """ que ricas las manzanas al horno.. se ve delicioso
    cariños

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Christine, der Bratapfel ist perfekt in Szene gesetzt. Er sieht zum Rein beißen aus. Eine traumhafte Winterlandschaft gibt es bei Euch auch noch. Bei uns ist es sehr trüb.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Christine,
    wie schön sieht es bei Euch aus, eine zauberhafte Puderzuckerwelt :O)
    Bratäpfel, oh ja, die mag ich auch sehr gerne! Herrliche Bilder hast Du dazu gemacht, daß ich jetzt direkt Lust bekommen habe, auch welche zu machen....
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  28. Mmh, ich liebe Bratäpfel. Deine Version hört sich köstlich an. Auch deine Fotos sind wird wunderschön.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Christine,
    Bratapfel geht bei mir immer und deine Bilder dazu sind einfach nur ein Traum undn ebensolcher Genuss.
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Christine,
    sieht das lecker aus... Hmmmmmm, würde ich jetzt am liebsten sofort gleich essen. :-) Danke fürs Rezept!
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Christine,

    Du beschreibst die Bratäpfel so schön, da bekomme ich richtig Lust darauf, sie auch wieder einmal mit Vanillesauce
    zuzubereiten. Normalerweise mache ich sie gerne als Beilage zu Gans und Ente.
    Wunderschöne, appetitliche Bilder hast Du!


    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Christine,
    die letzten Tage hatte ich kaum Lust irgend Etwas auf die Reihe zu bekommen, da wir uns alle einen Virus eingefangen haben.
    Deine leckeren Bratäpfel aber verlocken zum Nachmachen. Zum Vernaschen lecker.
    Leider hat sich unsere schöne Schneelandschaft schon wieder aufgelöst, da kommen deine herrlichen Bilder gerade richtig.
    Alles Liebe, Manuela

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Christine,
    ein Bratapfel-Rezept habe ich noch nicht in meiner Rezeptsammlung! Vielen, vielen Dank dafür.
    Wenn ich jetzt aber auch noch die Äpfel, die Nüsse und die Milch aus dem eigenen "Heim" hätte, wäre ich besonders stolz. Deine Bratäpfel schmecken bestimmt nochmal so gut. :-)
    Dir wünsche ich ein gutes Neues Jahr 2016 und freue mich auf ein weiteres Blogger-Jahr mit DIR! :-)
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  34. Das sieht sehr lecker aus. Sooo mag ich den Winter auch. Selbst die verschneite Landschaft finde ich herrlich. In den Bergen mag ich den Schnee, in der Stadt ist das nix.
    LG kathinka

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Christine,

    ich liebe sie auch die Bratäpfel zur Winterszeit. Im alten Haus habe ich sie immer auf die Steine im Kachelofen gestellt, dauert zwar etwas länger, ist aber immer sehr lecker gewesen. Deine Winterlandschaft ist herrlich anzuschauen, gerade weil wir ja gar keinen Schnee hier haben :-)).

    Liebe Grüße und alles Gute fürs neue Jahr wünscht Dir
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Christine, wie köstlich sehen deine Bratäpfel aus - sie zu genießen und dabei in die herrliche Winterlandschaft zu schauen...das ist Winterfeeling pur!
    LG und einen schönen Abend, Marita

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Christine,
    lieben Dank für deinen Besuch bei mir/uns. :-)
    Ich freue mich deine 4 Samtpfoten mal zu sehen...vielleicht finde ich ja einen Post von ihnen.
    Lecker...Bratäpfel habe ich noch nie gemacht, doch nach deinem Rezept sollte es bei mir wohl gelingen wenn ich möchte.
    Bei dir ist ja schöne Winterzeit. Hier bei uns ist es immer noch grün.
    Wünsche dir eine schöne Restwoche.

    Liebste Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  38. Ein doppeltes WOW!!! Für die Aussicht, die du genießen darfst und für das leckere Bratapfelrezept! Da läuft einem sofort das Wasser im Mund zusammen!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  39. Das liest sich soooo lecker! Mmmmh
    Und deine Bilder sind ein ebensolcher Genuss!
    Traumhaft!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  40. Das sieht mal wieder zum anbeißen aus! Wir lieben Bratäpfel.
    Wenn es in der Weihnachtszeit mal etwas schneller gehen muss, sind gehackte Dominosteine eine wunderbare Füllung. Ein Stück Butter und ein paar gemahlene Nüsse drauf und ab in den Ofen. Oh ja, wir werden auch bald wieder Bratäpfel zubereiten. :)

    Lieben Dank für die tollen Inspirationen!
    Rabea

    AntwortenLöschen
  41. Ach, einen Bratapfel könnte ich auch mal wieder essen:-)
    Das ist eine wundervolle Erinnerung in Deinem Post, die Du da in mir weckst. Wunderschöne Bilder hast Du wieder in Deinem Post. Sehr stimmungsvoll und berührend.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  42. Hallo liebe Christine,
    erst einmal wünsche ich Dir ein frohes und gesundes neues Jahr, mit vielen schönen Momenten!

    Bratapfel kenne ich noch aus meiner Kindheit, meine Mutter und Oma haben ihn geliebt. Ich fand ihn als Kind immer zu weich... mochte ihn nicht. Aber heute... einige *räusper* Jahre später, könnte ich mir gut vorstellen ihn nach Deinem Rezept noch einmal zu probieren.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  43. Ja, kööööstlich, liebe Christine,
    Bratapferl mögen wir auch den ganzen Winter über. Und wenn dann noch dazu alles "aus eigenem Anbau"* kommt, sogar die Milch, ist es natürlich doppelt super! (Bei uns gibt's nur die Äpfel aus dem eigenen Garten...)
    * Dieses Posting passt daher auch schon sehr gut zu meiner neuen Bloggeraktion, die demnächst startet, und bei der es um Achtsamkeit, Nachhaltigkeit, Lebensqualität geht, ums Selbermachen, um ein natürliches Leben - also um Themen, die auch bei dir immer wieder auftauchen - und heute gibt's bei mir im Blog dafür schon mal eine Vorankündigung. Würde mich freuen, wenn du da das eine oder andere Mal mitmischen magst - ev. eben auch mit nachträglicher Verlinkung von diesem Post ab 15. Jänner. (Ich wäre dir übrigens auch sehr, sehr dankbar, wenn du diese Aktion bei deiner Leserschaft ein bisserl bewerben könntest - vonwegen "weitere Kreise ziehen" - ist schließlich ein Thema, das uns alle angeht und das jede erdenkliche Unterstützung benötigt...)
    Alles Liebe und schon mal ein wunderschönes, angenehmes, gemütliches oder bewegtes Wochenende!
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/a-new-life-bald-gehts-los-mit-der-neuen.html

    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.
    PS: Du hast so lieb und sehnsuchtsvoll von deinem Kindheitsurlaub im Burgenland geschrieben, dass ich fast meine, da solltest du wieder einmal hin... :o)

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Christine!
    Ich bin begeistert!! Beim Bratapfelrezept ist mir das Wasser im Munde zusammengeflaufen. Nicht zuletzt wegen deiner wunderschönen Fotos.
    Ganz zauberhaft.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  45. Aww, SUPER! Die Idee mit dem Milchreis muss ich unbedingt am Wochenende ausprobieren! Mein Männe und der Wurm lieben Milchreis und ihnen gruselt´s vor Marzipan ;D Danke, Danke, Danke für die wundervolle Idee, liebe Christine!
    Liebste Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  46. Das macht gleich Lust aufs Nachbacken...hier sind inzwischen auch etwas winterlichere Verhältnisse eingekehrt und es sieht fast weihnachtlicher aus, als zu Weihnachten, weil manchmal noch die Weihnachtsbeleuchtung in den Fenstern zu sehen ist. Da passt so ein Bratapfel richtig gut dazu. Schön ist es bei dir...wie Urlaub!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Christine,
    ohhh wie lecker . Ich liebe bratäpfel mit Zimt und vanillesauce....
    wir haben sie immer im Holzofen gemacht....soooo herrlich. Sie gehören bei uns zum Winter wie Lebkuchen...aaaber ich darf sie nicht mehr essen....Fructoseintoleranz....soooooooooo was unnötiges sag ich dir...
    aber da muss ich durch...
    aber anschauen darf ich sie
    und deine Bilder sind wie immer zuckersüß
    Alles Liebe und danke für deine lieben Worte bei mir
    Barbara

    AntwortenLöschen
  48. Hier schneit es zwar immer noch nicht, aber Bratäpfel sind total lecker :) Als ich die für meine Männer gemacht habe, habe ich zum ersten mal Vanillesauce selber gemacht. Seeeehr lecker :)
    Dir ein schönes Wochenende!
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  49. Hallo Christine lecker Bratapfel,hatte ich schon lange nicht mehr.Schön das ihr Schnee habt.Bei uns regnete es nur.Aber es ist kälter geworden,dann freue ich mich auch immer über Typische Wintergerichte.Wünsche dir ein schönes Wochenende,lg Elke

    AntwortenLöschen
  50. Bei uns gab es zu Weihnachten Bratapfel, auch wenn es draußen grün und warm war. Es ist eben ein typisches Winterdessert, wie du ja auch schon geschrieben hast.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  51. Thank you for visiting my blog. Homemade donuts sound so good. Especially on a snowy Winter's day. xo

    AntwortenLöschen
  52. oh jaaaaaaaa, ich liebe bratapfel! für mich gibt es kein winterköstlicheres dessert! wunderschöne fotos!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  53. Hallo Christine,

    habe ganz lieben Dank für deinen sehr netten Kommentar auf meinem Blog.
    Danke ich habe mich gefreut.
    Bei Euch liegt Schnee.Sehr schön sieht es aus, es gefällt mir gut. Auch wenn ich kein Wintermensch bin.Aber bei uns ist alles nur trübe...Und das ist ach nicht das gelbe vom Ei...:O(

    Sei herzlich Gegrüsst von Conny

    AntwortenLöschen