LAST MINUTE SILVESTER DIY


Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, ihr seid gut über die Feiertage gekommen und habt das Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben so richtig genossen!
Eine riesengroße Freude hatte ich als am 24. Dezember der Briefträger mir bezaubernde Weihnachtspost und sogar ein hübsch verpacktes Päckchen überreichte.

  
Diese Karte mit der Aufschrift "Do small things with great love" habe ich von der lieben Tina (bellazitronella) bekommen. Danke, liebe Tina ich habe mich total gefreut!!!!


In dem hübsch verpackten Päckchen waren diese Cupcake Förmchen mit lustigen Rentier - Toppers. Andrea vom Blog kleinesternenwolke-annisa hat mich mit diesem Geschenk total überrascht! Danke liebe Andrea, diese Überraschung ist dir sehr gelungen.


Die gelbe Karte war ebenfalls im Päckchen von Andrea. Ein paar Tage vor Weihnachten erhielt ich die Karte mit der hübsch dekorierten Veranda als Motiv von der lieben Christine aus der Pfalz (ohne Blog).
Danke liebe Christine für diese hübsche Karte und deine stets so netten Kommentare!
So, nun aber zum heutigen LAST MINUTE SILVESTER DIY!
Das nächste Fest steht schon vor der Türe und da ich das neue Jahr gebührend empfangen wollte, überlegte ich mir eine farbenfrohe Neujahrs-Wimpelkette zu basteln.



Was ihr an Material dafür benötigt und die dazugehörende Bastelanleitung könnt ihr HIER lesen.
 Ich durfte im Fenstermode Magazin von JalouCity diesen Gastbeitrag schreiben und würde mich sehr freuen, wenn ihr dort unter meinem Artikel eure Kommentare hinterlassen würdet!
Ganz lieben Dank dafür und viel Spaß beim Basteln!


Wir lesen uns dann nach Silvester wieder. Ich freue mich schon auf euch!

Liebe Grüße,



FROHE WEIHNACHTEN


Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche euch allen ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben! Kommt gut über die Feiertage und bleibt gesund <3!






Ein paar Gedanken, was für mich Weihnachten ist, möchte ich euch noch gerne mitgeben:




Weihnachten ist......

....wenn die Menschen ihre Herzen öffnen und füreinander da sind;
... wenn unsere Augen und Ohren nicht nur auf unser Hab und Gut gerichtet sind, sondern auch das Leid anderer Menschen sehen und erkennen;



Weihnachten ist...

... gegenseitige Toleranz und Verständnis gegenüber anderen Menschen, Kulturen und Religionen;
... Zeit für uns, unsere Familie und unsere Freunde zu haben;




Weihnachten ist....

.... dankbar zu sein für das, was wir haben und nicht stetig nach mehr Reichtum zu streben;
.... wenn gegenseitiges Teilen und Helfen uns Menschen verbindet;






 Mit diesen winterlichen Bildern - so hat es bei uns Anfang Dezember ausgeschaut - möchte ich mich von euch verabschieden und freue mich jetzt schon nach den Feiertagen wieder von euch zu lesen !



Frohe Weihnachten,

 machts gut und bis bald,


 









WEIHNACHTLICHER LICHTERGLANZ


Hallo ihr Lieben,

Morgen am 21. Dezember haben wir Wintersonnenwende und die Tage werden von da an wieder länger. In den nordischen Ländern wird dieser Tag mit Lichterumzügen festlich gefeiert. Bei uns feiert man leider nur die Sommersonnenwende. Da werden hoch oben am Gipfel der umliegenden Berge Feuer entzündet und so der Beginn des Sommers begrüßt.
Ich freue mich immer sehr, wenn endlich die Wintersonnenwende stattfindet, da bei uns auf der Schattenseite von November bis Ende Dezember nur für wenige Minuten die Sonne scheint.
Damit die dunkle Jahreszeit nicht ganz so finster ist, leuchten bei uns im Haus und Garten sämtliche Lichterketten, Laternen und Kerzen. Überall in den Vorgärten der Häuser glitzert und funkelt es.
Ich liebe diesen weihnachtlichen Lichterglanz so sehr.
Unterm Baum neben dem Pferdestall steht immer noch meine Deko-Leiter, die ich im Herbst mit kleinen Blumenvasen behängt hatte. Nun kam mir die Idee, aus kleinen Marmeladengläsern Windlichter zu basteln, die meine Leiter so richtig zum Leuchten und Strahlen bringen sollten.

Und so habe ich die Windlichter gebastelt:


Mit Hilfe einer Zange und einem Stück Basteldraht könnt ihr ganz einfach eine Aufhängevorrichtung an den Gläsern befestigen.


Nun Nun klebt ihr einen selbstklebenden Stern, der sich gut vom Glas wieder ablösen lässt, auf die Marmeladengläser. Das Glas mit weißem Sprühlack lackieren. Nachdem die Farbe trocken ist, den Stern vorsichtig abziehen.




Zum Aufhängen der Windlichter habe ich ein rotes Schmuckband verwendet. Rot in Kombination mit Weiß wirkt so festlich und strahlt eine gewisse Lebensfreude und Lebenskraft aus.


So, nun gehts ans Aufhängen. Wenn ihr keine Deko-Leiter zur Verfügung habt, könnt ihr die Windlichter auch auf einem Baum oder Strauch aufhängen. 



Meine kleine, weiße Laterne hat sich ebenfalls zu den Windlichtern dazugesellt. Die vielen Jahre bei Wind und Wetter im Freien haben ihr schon ein wenig zugesetzt, aber das macht sie so richtig shabby :)!


Damit die Leiter auch so richtig hell erstrahlt, habe ich zusätzlich noch eine Lichterkette um die Sprossen gewickelt.


 Anstelle der Teelichter könnt ihr auch LED-Teelichter verwenden. So könnt ihr ohne Bedenken die Windlichter auch unbeaufsichtigt brennen lassen.



 Und so schaut das Ganze im Dunkeln aus.




Wer hätte sich gedacht, dass diese alte Leiter, die früher nur zu Arbeitszwecken diente, einmal in solch einem weihnachtlichen Lichterglanz erstrahlen wird? 


Nun freue ich mich noch mehr, wenn ich abends in den Stall zu den Pferden gehe und von diesem hellen weihnachtlichen Lichterglanz empfangen werde.


 Nun wünsche ich euch noch einen wunderschönen vierten Adventsonntag.

 Lasst euch nicht zu sehr stressen

 und genießt die schöne Weihnachtszeit.

In diesem Sinne alles Liebe und bis bald,




CHRISTBAUMSCHMUCK SELBER BASTELN


Früher als kleines Mädchen habe ich immer aus Kiefernzapfen, die ich im naheliegenden Wald gesammelt hatte, kleine Männchen mit roten Mützen aus Filz gebastelt, mit denen ich dann unseren Christbaum schmückte. Auch golden gefärbte Walnüsse, um die ich ein buntes Schmuckband klebte, gehörten zum alljährlichen Christbaumschmuck dazu. Die letzten Jahre habe ich eigentlich nur gekauften Christbaumschmuck verwendet. Doch heuer wollte ich unbedingt wieder einmal so wie früher, einen Teil des Christbaumschmuckes selber basteln.



Christbaumschmuck selber basteln

Aus diesen Materialien könnt ihr ganz einfach und schnell einen zauberhaften Christbaumschmuck basteln:
  • Walnüsse
  • Kiefernzapfen
  • Schmuckbänder, Spitzen, Kordel
  • Metallsterne von Depot
  • Keksausstecher
  • Acryl Lack weiß - seidenmatt
  • Salzteig


Die schwarzen Metallsterne und die Walnüsse könnt ihr mit weißem  Acryl Lack lackieren.



Damit ihr die Nüsse auf den Christbaum aufhängen könnt, klebt ihr zuerst eine dünne Kordel mit einem Alleskleber auf die Nuss. Nun bindet ihr mit einem Schmuckband eurer Wahl eine kleine  Masche, die ihr dann auf die Jutekordel klebt. Nachdem der Klebstoff trocken ist, nun noch einen Knoten um die Masche binden - fertig ist unser erster Christbaumschmuck!






Das tiefrote Schmuckband lässt den Stern so richtig festlich wirken. So einfach und doch so schön - die Keksausstecher mit einer roten Schleife verziert und einem kleinen grünen Tannenzweig geschmückt, werden so zu einem hübschen Blickfang auf dem Weihnachtsbaum.







 Diese kleinen Zapfen habe ich in meiner Weihnachtskiste gefunden. Ein wenig Sprühlack und ein getupftes Band und schon ist ein weiterer Christbaumschmuck gezaubert.



Um das Band zu befestigen, habe ich mit einem scharfen Messer eine Kerbe in den Zapfen geschnitzt und dann mit einem Alleskleber das Schmuckband angeklebt.


Diese Salzteigkekse habe ich eigentlich als Anhänger für meine Weihnachtsgeschenke gebastelt. Da ich noch einige davon übrig hatte, verwende ich sie nun auch als Christbaumschmuck.


 Und so schaut mein diesjähriger selbstgebastelte Christbaumschmuck nun aus. Schlicht und mit wenigen Handgriffen gezaubert und doch so schön! Das Christkind kann nun kommen :)!

Nun wünsche ich euch noch eine wunderbare Restwoche. Ich hoffe, ihr steckt nicht allzu sehr im Weihnachtsstress. Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, einen Teil eures Christbaumschmuckes selbst zu basteln. Solche Bastelarbeiten wirken sehr beruhigend und machen soooo viel Spaß :)!!

In diesem Sinne,

bis bald,



WEIHNACHTSGESCHENKE LIEBEVOLL VERPACKEN



Hallo ihr Lieben,

habt ihr schon alle Geschenke für eure Liebsten eingekauft, oder macht ihr das auch wie ich, immer ganz zum Schluss. Wenn ich dann das passende Weihnachtsgeschenk gefunden habe, freue ich mich ganz besonders aufs Einpacken. Das Einpacken der Weihnachtsgeschenke bereitet mir so viel Spaß, dass ich auch immer ein paar Päckchen zu Dekorationszwecken einpacke. Die verteile ich dann im ganzen Haus, so als ob der Weihnachtsmann gerade zu Besuch gewesen wäre.




Geschenke mit Packpapier hübsch verpacken

Geschenkpapier für Weihnachten gibt es in vielerlei Farben und Mustern. Ich persönlich mag es allerdings nicht all zu bunt und beschränke mich deshalb auf wenige Farben. Am liebsten verwende ich schlichtes Packpapier in den Farben Weiß und Braun.


Bänder dürfen natürlich auf keinen Fall fehlen. Doch auch bei den Bändern achte ich darauf, dass sie nicht zu bunt und zu sehr gemustert sind. Für meine Päckchen habe ich weiße und rote Schleifen verwendet. Das weiße Band mit den hübschen roten Weihnachtsmotiven ist für die Kindergeschenke gedacht.



Etwas kleines Selbstgemachtes darf natürlich auch an keinem Päckchen fehlen. Aus Salzteig lassen sich ganz einfach solche hübschen Geschenkanhänger ausstechen. Ihr benötigt dazu lediglich 

  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1 EL Öl
Und so wird gemacht: 

Geschenkanhänger aus Salzteig 

Mehl, Salz, Wasser und Öl miteinander gut vermengen und zu einem Teig kneten. Das Öl gibt dem Teig mehr Geschmeidigkeit und verhindert, dass  er Risse bekommt. Nun könnt ihr den Teig ausrollen und mit verschiedenen Ausstechformen Kekse ausstechen. Aber bitte nicht naschen - schmeckt ziemlich salzig :) ! Bitte nicht vergessen mit einem Holzstäbchen kleine Löcher in die Geschenkanhänger zu stechen.



Nun müsst ihr die Salzteig Kekse nur mehr an einem warmen Ort trocknen lassen. Ich gebe Salzteig nie ins Backrohr, weil er bei zu großer Hitze gerne brüchig wird. Bitte darauf achten, dass die ausgestochenen Formen schön glatt liegen, da sie sich sonst während des Trocknungsprozesses aufwölben. 


Da ich unbedingt weiße Geschenkanhänger wollte, habe ich sie nach dem Trocknen mit einem Edding-Spray lackiert. Dieser Spray trocknet extrem schnell und kann für nahezu alle Oberflächen verwendet werden, sowohl im Innen- wie auch im Aussenbereich. Das Muster, das ihr auf diesem Stern seht, habe ich mit einem Spitzenstoff, den ich auf die noch nicht getrockneten Salzteigformen aufgelegt und mit der Hand leicht angedrückt habe, erzeugt. 


Geschenkpapier selber machen



"God Yul", so wünschen sich die Leute in Schweden "Frohe Weihnachten". Mit einem Holzstempel lassen sich wunderschöne Motive und Aufschriften auf das Packpapier stempeln. Falls ihr keinen Stempel zur Verfügung habt, könnt ihr auch mit einem schwarzen Stift weihnachtliche Grüße oder andere Motive aufs Papier aufmalen.



Wie ihr ja bereits wisst, habe ich ein große Vorliebe zu nostalgischen Dingen und deshalb verwende ich auch immer wieder gerne Spitzenbänder. Sie sind einfach zeitlos schön, finde ich.



Zuckerstangen, Lollis, und Schaukelpferd bringen Kinderaugen zum Leuchten.




Eine mit wenigen Handgriffen gefertigte Weihnachtsdekoration ist dieser Zypressenast, den ich mit weißer Farbe ein wenig angesprüht und mit einem weißen Band aufgehängt habe. Eine silberne Weihnachtskugel verleiht dem Ast einen festlichen Glanz.





Nun hoffe ich, dass ich euch mit meinen Ideen ein wenig inspirieren konnte und wünsche euch viel Spaß beim Verpacken der Weihnachtsgeschenke.


Ich wünsche euch einen wunderschönen dritten Adventsonntag,

alles Liebe und bis bald,


WEIHNACHTSZAUBER IM GARTEN

Hallo ihr Lieben,

Wie versprochen, zeige ich euch heute ein paar Bilder von meiner weihnachtlichen Dekoration im Garten. Die Bilder sind bereits vor zwei Wochen entstanden. Da lag die Natur noch zugedeckt unter einer weißen Schneedecke. Mittlerweile haben die recht milden Temperaturen den Schnee hinweggeschmolzen und alles ist wieder grün.
Doch wenn Schnee und Eis den Garten im Winter bedecken, entsteht eine wahre Märchenlandschaft. Es scheint, als würden Bäume und Sträucher näher zusammenrücken wenn der Schnee wie eine flauschige Decke sich sanft über die Natur ausbreitet. Eine perfekte Kulisse für eine stimmungsvolle Weihnachtsdekoration im Garten oder auf der Terrasse.


  1. Weihnachtsdeko im Garten



Ich mag es gerne natürlich und dezent und greife deshalb hauptsächlich zu Naturmaterialien wie: Tannenzapfen, Nüsse, Tannengrün, Äste, Äpfel und Hagebutten. Am Abend, wenn es früh dunkel wird, lässt die kleine batteriebetriebene Lichterkette die Laterne in einem funkelnden Licht erstrahlen.


Auch am Gartenzaun habe ich eine kleine Lichterkette angebracht. Im Sommer sitzen wir hier gemütlich beisammen, doch nun ist Stille eingekehrt und der kleine weiße Gartentisch dient lediglich zu Dekozwecken.


Nostalgische Kerzenständer, ein kleiner Engel, ein paar Hagebutten und eine silberne Eichel sorgen für strahlenden Weihnachtszauber im Garten.

Von Schneeflocken sanft bedeckt liegt der kleine Engel auf dem weißen Gartentisch. Alles wirkt so ruhig und still.




 Im Herbst blühten noch Geranien in dieser alten Holzbutte. Nun bietet sie Platz für frische Thujenzweige, rotbackige Äpfel und weiße Kerzen.


 Rot gehört nach wie vor zu den beliebtesten Adventsfarben. Vor allem in Kombination mit Weiß wirkt diese Farbe festlich und fröhlich zugleich. Oft braucht es nicht viel für eine gelungene Dekoration - zwei kleine Tassen, ein Föhrenzapfen und ein kleiner Dekoapfel und schon ist ein bezauberndes Stillleben entstanden.


Nicht nur im Haus sondern auch im Garten verwende ich sehr gerne Bänder und Spitzen zur Dekoration. Das Weckglas, welches ich mit einem weißen Acryl-Lack besprüht habe, dient nun als Windlicht. Das rot-weiß karierte Band verleiht dem Glas einen weihnachtlichen Glanz. Je nach Lust und Laune wechsle ich diese Bänder aus und verändere somit im Handumdrehen den Look dieses Windlichtes.




Besonders schön zur Geltung kommt dieser Kranz, wenn der Schnee wie Puderzucker auf seinen Zweigen liegt.

  1. Weihnachtsdeko auf der Terrasse




 Auf der Terrasse steht bereits der Christbaum mit Lichterkette, Sternen, und selbstgebasteltem Christbaumschmuck schon festlich geschmückt. Den kleinen Leiterwagen habe ich in diesem Frühjahr restauriert und gestrichen. Die Blumen, mit denen ich den kleinen Wagen bepflanzt hatte, sind längst verblüht und nun habe ich ihn mit hübschen Weihnachtspäckchen befüllt. Vielleicht etwas ungewöhnlich, aber es muss ja nicht immer ein Schlitten sein.




Ist es nicht schön, wenn in dunklen Winternächten Terrasse und Garten hell erleuchten?

In diesem Sine wünsche ich euch noch eine angenehme Restwoche und bedanke mich recht herzlich für all eure so netten Kommentare.

Liebe Grüße und bis bald,