MÄRCHENHAFTE ZIMTSTERNE


Hallo ihr Lieben,

zuallererst möchte ich mich bei euch recht herzlich bedanken für eure lieben Glückwünsche zur Auszeichnung zum Lieblingsblog. Ich habe mich sehr über eure lieben Worte gefreut. DANKE <3!


Obwohl erst nächsten Sonntag die Adventszeit beginnt, habe ich heuer früher als sonst mit dem Backen von Weihnachtskeksen begonnen. Wir essen die Kekse ja sowieso alle immer vor Weihnachten auf :)! Meist gibt es dann zu Weihnachten selber keine mehr. Aber das macht ja nichts, denn zu Weihnachten gibt es so viele Schlemmereien da hat man dann meistens keine Lust mehr auf Kekse.
Begonnen habe ich dieses Jahr mit den Zimtsternen. Da ich diese Kekse bereits schon einmal gebacken hatte und noch diesen klebrigen Teig schlecht in Erinnerung hatte, habe ich mich diesmal für ein etwas abgewandeltes Zimtstern-Rezept entschieden. Diese Zimtstern-Variation enthält auch Mehl und ist dadurch viel leichter zu verarbeiten.

Zimtsterne, wie sie garantiert gelingen:



Folgende Zutaten benötigt ihr für den Teig:

  • 140g Butter
  • 180g Mehl
  • 90g Staubzucker
  • 90g geriebene Mandeln
  • 1Eidotter
  • 1EL Kirschwasser
  • 2TL Zimt


Als ich so die Sterne aus dem Keksteig ausgestochen habe, kam mir das Märchen von Sterntaler in den Sinn. Und so haben meine Tochter Denise und ich mit den fertigen Zimtsternen und ein paar Schablonen dieses zuckersüße Märchenbild entstehen lassen. So wie im Märchen hält dieses Mädchen seine Schürze auf, um all die köstlichen Zimtsterne aufzufangen.


Früher habe ich in der Weihnachtszeit meinen Kindern besonders oft und gerne Märchen vorgelesen. Irgendwie gehören für mich Märchen zur Weihnachtszeit dazu.


So, nun aber ran an den Teig :)!

Teig für die Zimtsterne:

  • Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Mehl verbröseln
  • Staubzucker, Dotter, Mandeln, Zimt und Kirschwasser untermengen und rasch zu einem Teig kneten
  • Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen
  • Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen
  • Backblech mit Backpapier auslegen
  • Arbeitsfläche mit Zucker bestreuen, den Teig einen Zentimeter dick ausrollen und Sterne ausstechen



Ein kleiner Tipp am Rande: Damit sich die Sterne besser vom Ausstecher ablösen, die Formen zuerst in Mehl oder Wasser tauchen
  • Nun käme eigentlich zum Schluss auf die Sterne eine Eischneeglasur, ich habe jedoch anstelle dieser Glasur, Puderzucker auf die fertigen Kekse gestreut, da ich diese Glasur nicht so sehr mag.
 Wer den Geschmack von Anis liebt, kann die Zimtsterne auf ein mit Anis bestreutes Backblech legen. Die Kekse nehmen somit einen leichten Anisgeschmack an.






  • Die Zimtsterne 5 Minuten backen. Die Kekse nicht zu lange backen, da sie sonst zu hart werden. Innen sollten die Zimtsterne noch weich sein.

Damit die Kekse lange frisch bleiben, lagert ihr sie am besten bei Zimmertemperatur in einer Plastik- oder Keksdose. Ich gebe immer noch ein Stück Apfel in die Keksdose, somit bleiben die Kekse schön weich.

Habt ihr auch schon mit dem Keksebacken begonnen? Was sind eure Lieblingssorten?

Dieses Wochenende soll es ja winterlich werden, also genau das richtige Wetter, um Kekse zu backen.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein wunderschönes, ruhiges Wochenende,

alles Liebe und bis bald,




Kommentare

  1. Liebe Christine!
    Ich lmag das Märchen des kleinen Sterntalers einfach bis heute noch sehr sehr gerne.
    Und selbstverständlich genauso gerne mag ich daher auch Zimtsterne.
    Ja, sie gehören eigentlich zusammen mit den Lebkuchen zu meinem liebsten Weihnachtsgebäck!
    Tja, da kommen wieder Kalorien zusammen über die kommende Zeit...
    Wünsche dir ein schönes Wochenende! ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön und wahrlich märchenhaft hast du deine Plätzchen präsentiert, liebe Christine! Und ich liebe ja Anissterne.........bei mir kommt das auch mit in den Teig. Werde aber vorsichtshalber nur für meine Lieben backen und selber darauf verzichten, sonst bereue ich es am Ende wieder ;-). Ein herrliches Winterwochenende und allerliebste Grüße,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine,
    wie lecker......yummie......
    Und du hast deine leckeren Kekse so schön fotografiert.....
    Ich bin begeistert.....
    Ich müsste mich total zusammenreißen nicht vorher schon das meiste zu essen....
    und meine Mädels erst.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christine,
    lecker sehen deine Plätzchen aus. Und du warst schon so fleißig. Ein " Lieblingskeks" hab ich nicht. Ich esse fast alles gern. Und wir backen und essen unsere Plätzchen auch am liebsten vor Weihnachten. Früher in meinem Elternhaus gab es die Plätzchen erst zu Heilig Abend......und meine Mutter macht das heut noch so :( Ich mag dann meistens schon keine mehr.
    Als meine Kinder klein waren haben wir auch immer viele Märchen gelesen und zusammen gebastelt oder gebacken. War eine schöne Zeit und ich vermisse sie schon sehr. Ich finde da war Weihnachten noch was besonderes.
    Bei uns soll es ab morgen auch sehr kalt werden. Naja gehört halt zum Winter dazu.
    Wünsche dir ein schönes winterliches Wochenende.
    GLG
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      ja, das stimmt, als die Kinder noch klein waren, war Weihnachten schon was ganz Besonderes. Morgen soll der Schnee kommen, bin schon gespannt wieviel :)!
      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende,
      liebe Grüße,
      Christine

      Löschen
  5. Ja liebe Christine, ich habe die erste Sorte gebacken. Und Du hast recht, vor Weihnachten schmecken die Plätzchen einfach am besten.
    Dein Sterntaler Bild ist wunderschön und die Sterne schmecken bestimmt super lecker.
    Dir wünsche ich ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Gerade als ich auf dem Weg nach Hause war . Hatte ich so Gedanken .... das ich noch so gar keine Lust zum Backen habe . Irgendwie ist noch sehr warm draußen .Aber jetzt beim Anblick Deiner Bilder , könnte ich glatt los legen :))
    Danke dafür
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Zimtsterne.. und so wunderschön präsentiert, liebe Christine!! "Der kleine Sterntaler" ist so zauberhaft in Szene gesetzt.. allerliebst!! Meinen herzlichsten Glückwunsch zum Lieblingsblog ;)) Du bist eine ganz wunderbare November-Wahl.. lächel!! Schon alleine Dein Foto im Schnee mit Pferd verheißt den Winter.. hach.. einfach märchenhaft!! Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Du bist ja fleißig!
    Ich liebe Zimtsterne...
    Und ich hab dich auch nicht vergessen - nur ging es hier die letzten zwei Wochen mit kranken Kindern so rund, dass ich es noch nicht auf die Reihe bekommen hab...sorry!
    Ich meld mich am Montag wegen nem Termin - ok?!

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, super, freue mich schon!
      Liebe Grüße,
      Christine

      Löschen
  9. liebe Christine,
    oh, Du bist schon so fleißig, ich habe noch nichts gebacken!
    Die letzten zwei Jahre hab ich es gar nicht geschafft, Plätzchen zu backen.
    Mal schauen ob es dieses Jahr was wird. Beim Anblick Deiner schönen Bäckerei hat man auf alle Fälle gleich Lust dazu.
    Sterntaler ist eines meiner absoluten Lieblingsmärchen!
    ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christine,
    da warst du aber schon fleißig. Ich habe noch gar keine Plätzchen gebacken. Deine Zimtsterne sehen sehr lecker aus. Das Rezept habe ich mir abgeschrieben. Nun kann nichts mehr schief gehen ;-) Das Sterntalerbild ist wunderschön. Ich bin ganz begeistert.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  11. Also die Kekse sehen wirklich zum Reinbeißen aus. So schön in Szene gesetzt - bin wie immer begeistert.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  12. So fleißig warst du schon......und sie sehen so verführerisch aus! Dieses Wochenende ist ja Schnee angesagt, vielleicht wage ich mich da mal dran :)

    Liebe Wochenendgrüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christine,
    danke für dieses so leckere und so himmlisch wunderbar präsentierte Zimtstern-Rezept :O)
    Noch hab ich nichts gebacken, aber bald werde auch ich beginnen :O)
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christine
    Die Zimtsterne backe ich auch nicht sonderlich gerne....es ist wirklich eine klebrige Angelegenheit ;-). Dieses Rezept versuche ich aber gerne, denn die Zimtsterne sehen wirklich lecker aus. Das Wetter passt heute auch gut um zu backen, jieppie!
    Herzlichst
    Nadja

    AntwortenLöschen
  15. Sterntaler ist mein Lieblingsmärchen und Dein Sterntaler im Staubzucker ist einfach wunderschön und zauberhaft. Echte Weihnachtsmagie halt:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christine,
    das sind wunderschöne Kekse, zauberhaft schauen die aus und bestimmt sind die sehr lecker.
    Ich hab leider derzeit keinen Kopf zum Backen, das Backen muss noch warten. Sehr schöne Fotos hast du gemacht.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  17. Mmmmh, die sehen aber lecker aus!!!!!! Meine Mädels lieben Ausstechplätzchen...wir wollen auch bald loslegen. Danke für das interessante Zimtsternrezept. liebe Christine ♥

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christine,
    märchenhaft, leckere Zimtsterne zeigst du uns hier.
    Ich möchte gerne Morgen anfangen mit dem Kekse backen, da ich bei einer Spendenaktion, die zu Gunsten der Schmetterlingskinder stattfindet, mitmache.
    Meine Schar freut sich schon auf die ersten Kekse und zu Weihnachten sind hauptsächlich nur mehr Krümel in der Dose. Danke für das Zimtsternchenrezept.
    Ein schönes Wochenende und alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  19. Sieht sehr lecker aus, aus liebe die einfachen Butter-Mürbe-Kekse =)
    Sehr schön und nostalgisch hast du es hier, genau nach meinem Geschmack ;)
    Schau gerne mal bei mir vorbei <3
    Süße Grüße,
    Christin

    AntwortenLöschen
  20. Ich glaub jetzt hast du mich überzeugt, ich werde doch einige Plätzchen backen - wo ich doch eigentlich dieses Jahr mal keine backen wollte (Mein GG mag eigentlich sowieso keine Plätzchen - höchstens mal ein oder zwei Stück und den Rest darf ich dann essen). Mal sehen, welche ich auswähle, Zimtsterne gehören aber definitiv auch zu meinem Lieblingsweihnachtsgebäck.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Christine,sehr schön ist das Bild das du aus Staubzucker gemacht hast.Ich hatte früher auch sehr gerne Märchen gelesen,oder meinen Kindern vorgelesen.Wünsche dir ein schönes Wochenende.LG Elke

    AntwortenLöschen
  22. Mhhh, wie lecker!
    Morgen werden bei uns auch die ersten Kekse gebacken. Ich glaube das Märchenbuch holen wir dieses Jahr auch mal wieder heraus. Deine schönen Zuckerbilder machen richtig Lust darauf.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Schade, dass ich schlichtweg zu faul zum backen bin, deine Kekse sehen soooo lecker aus!
    Und so schöne Bilder dazu.
    Seit gestern ist es hier ja wenigstens kalt, vielleicht kommt der Winter ja jetzt und bringt uns Schnee und Weihnachtsstimmung ;-)
    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Christine,

    ich mache immer in der Woche vor dem 1. Advent mit meiner Freundin den großen Backmarthon.
    Also am kommenden Freitag. Die Präsentation deiner Kekese war ganz, ganz zauberhaft.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  25. Lecker! Ich fange in der kommenden Woche auch an Plätzchen zu backen, ich weiß nur noch nicht genau welche. Die Puderzuckerbild-Idee finde ich toll!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  26. Das Rezept muß ich mir merken :) Die Backzeit geht ja nun langsam los. Heute hat mein Mann Geburtstag, da gibt es noch herbstliches, aber danach dann ;)
    Liebe Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  27. Lange frisch bleiben Kekse nie bei uns, da sie immer sehr schnell verzehrt werden ;-). Dein Rezept hört sich jedenfalls ganz nach unserem Geschmack an und kommt gleich mal auf die Liste.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Christine,
    Zimtsterne mag ich auch zu gerne. Euer Märchenbild ist wirklich zauberhaft. Eine schöne Idee.
    Ich habe gestern auch mit Kekse backen begonnen, doch dann hat mich die Migräne leider ausgebremst. Aber der Teig ist eingefroren, so brauche ich dann nur noch die Kekse schneiden und ab in den Backofen damit.
    Herzliche Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birthe,
      ich hoffe es geht dir bald besser und du kannst mit dem Keksebacken dann frisch und fröhlich weitermachen.
      Liebe Grüße,
      Christine

      Löschen
  29. Liebe Christine,
    mmhh die sehen aber lecker aus, kannst du mir nicht ein paar rüberreichen? Das wärs jetzt :-) Ich habe noch gar nicht mit dem Backen angefangen, mal schauen ob mir nächste Woche danach ist, jetzt wo es endlich auch draußen langsam winterlich wird!

    Liebe Grüße,
    Sophia

    AntwortenLöschen
  30. Du hast die Weihnachtsbäckerei geöffnet! Wie schön!
    Schaut sehr lecker aus.

    Herzliche Grüße
    Nico

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Christine,

    oh das ist aber ein schöner Post geworden. Das Sterntalermärchen ist eh eins meiner Lieblingsmärchen. Sehr lecker sehen Deine Plätzchen aus. Ich will auch nächste Woche damit beginnen. Meine Lieblingsplätzchen sind die "Spitzbuben", da werden immer zwei Plätzchen mit Hagebuttenmarmelade aufeinander gesetzt. Einen gemütlichen Sonntagabend wünsche ich Dir.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  32. die zimtsterne sehen köstlichst aus!!! das märchenbild ist sooooooo zauberhaft!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  33. Your star cookies look delicious and thanks for giving out the recipe...often they are top secret:-)
    l love your cinnamon fairy tale vignette it looks beautiful and is very creative.

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Christine,
    jetzt erinnerst Du mich an das Plätzchen backen, so lecker sehen Deine Zimtsterne aus. Die ich auch so gerne esse.
    Schöne Woche Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Christine,
    jetzt erinnerst Du mich an das Plätzchen backen, so lecker sehen Deine Zimtsterne aus. Die ich auch so gerne esse.
    Schöne Woche Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Christine,
    das sind wirklich ganz bezaubernde Kekse und das Bildchen dazu - einfach zuckersüß!
    Vielen Dank für deinen lieben Besuch! Ich habe mich sehr gefreut.
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  37. Das Rezept klingt wirklich einfacher als das klebrige, liebe Christine. Anis liebe ich. Wenn man deinen wunderschönen Post anschaut, möchten man am liebsten gleich backen. Vielen Dank für die Inspiration und eine wunderschöne Woche,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  38. Das Rezept klingt wirklich einfacher als das klebrige, liebe Christine. Anis liebe ich. Wenn man deinen wunderschönen Post anschaut, möchten man am liebsten gleich backen. Vielen Dank für die Inspiration und eine wunderschöne Woche,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Christine,
    vielen Dank für Deinen Besuch und die netten Worte! Bin gleich mal zum Gegenbesuch bei Dir reingeschneit und hab mich umgesehen. Sehr schön ist es bei Dir - so richtig zum Wohlfühlen - und soviele Inspirationen!
    Ganz sicher komm ich noch öfter zu Besuch hier vorbei.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Christine,
    soooo schöne Bilder! Ich gebe zu: Zimtsterne sind nicht meine Favoriten und ich backe sie so gut wie nie (das aber vor allem weil mir die Glasur nie schön gelingt und ich mich dann unsäglich nerve). Am Wochenende habe ich aber auch meine Weihnachtsbäckerei eröffnet und die ersten beiden Sorten dieser Saison gebacken. Nur schade, dass ich vergessen habe zu fotografieren...
    Eine schöne Woche für Dich und ganz herzliche Grüsse,
    Nadia
    P.S.: Wenn Du mal bei mir reinschauen magst, wartet dort eine Überraschung auf Dich... ;-)

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Christine,
    ich lasse das Keksebacken zwar aus (sonst sind die abgebauten 10 kg schnell wieder drauf ;o)), aber ich freu emich sehr an deinen schönen Bidlern - und die Sterntalermärchen-Zuckerfotos sind für mich die reinste Poesie!
    Ganz herzliche rostrosige Grüße
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/11/uber-das-lacheln-trotz-allem.html

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Christine,
    ich liebe Zimtsterne. Leider bin ich bisher noch nicht zum Backen gekommen (darum hab ich mir kürzlich ein paar Zimtsterne gekauft - weil ich sie so mag)
    Dein Rezept kommt mir sehr gelegen. Am Wochenende habe ich mir fest vorgenommen, mit den Mädels zu backen.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  43. MEI bin i froh das duuuuu sooo an ERSAZTNITZAMKLEBEREZEPT hosch,,,,gggg
    für de ZIMITSTERNE,,,,,
    des war gaaanz schlimm letztes JOHR,,,,aber jetzt PERFEKT,,,freu,,,freu,,,

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSAEL bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  44. Mhh die Zimtsterne sehen köstlich aus, und es stimmt, der Zimtsternteig ist wirklich nicht der einfachste!!
    Die Fotos sind super schön mit dem Mädchen und dem Baum, an das Märchen habe ich schon soo lange nicht mehr gedacht..es passt aber wirklich perfekt zu den Zimtsternen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Christine,
    Wunderbar sind deine Bilder geworden, da möchte man gleich los backen. Die Zimtsterne sehen sehr verführerisch aus!
    Herzliche Grüße
    Maria del Carmen

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Christine,
    nicht nur deine Zimtsterne sind märchenhaft, auch die Schoko-Cupcakes vom letzten Post. An dieser Stelle von auch von mir noch Herzlichen Glückwunsch für die Auszeichnung zum Lieblingsblog. Das Rezept der Zimtsterne mit Mehl klingt super, ich kann mich auch an die Kleberei vom letzten Jahr erinnern...Wie immer superschöne Bilder!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  47. Hi Christine,,, i love you blog l you have a new follower
    Angelica

    AntwortenLöschen