Der Apfel - ein kleiner Tausendsassa



"An apple a day keeps the doctor away", so lautet ein altes englisches Sprichwort und das - zu Recht. Neben den Vitaminen B, C und E enthalten Äpfel viele Mineralstoffe, die unsere Gesundheit positiv unterstützen. Und das Schöne daran - frische Äpfel schmecken einfach super lecker!!! 

Frisch gepflückt vom Apfelbaum


Wenn ich diese leuchtend roten Äpfel sehe, muss ich irgendwie an das Märchen von Schneewittchen denken, wie es von der bösen Stiefmutter mit einem rotbackigen Apfel vergiftet wurde. Auch ich würde mir schwer tun, solch einer verlockenden Frucht zu widerstehen.




Gleich neben unserem Stall auf der Weide steht unsere Familienapfelbaum. Auf diesem Apfelbaum wachsen viererlei verschiedene Apfelsorten. Von August bis November trägt dieser Baum Früchte. Jedes Mal, wenn ich mit der Arbeit im Stall fertig bin, pflücke ich mir einen rotbackigen, knackigen Apfel von unserem Familienbaum - danach bin ich gestärkt für den restlichen Tag. Aus Äpfeln kann man ja vielerlei schmackhafte Gerichte zubereiten: Apfelschmarren, Apfelstrudel, Bratapfel, Apfelküchlein und noch viele andere leckere Sachen.

Frisch gepresster Apfelsaft




Aber auch frisch gepresster Apfelsaft schmeckt sooo gut  und ist sehr gesund.
Besonders bei Erkältungskrankheiten wie Fieber, Schnupfen oder Husten sollte reichlich Apfelsaft getrunken werden. 


Dabei ist es wichtig, die Äpfel nicht zu schälen, da die meisten Vitamine und Mineralstoffe in der Schale stecken.



 Wer den Apfelsaft nicht pur mag, kann ihn auch mit Mineral- oder Leitungswasser spritzen.


Für die Herstellung des Saftes verwende ich meinen Entsafter. Ich bereite den Saft immer nur in kleinen Mengen frisch zu, deshalb ist es auch nicht nötig, ihn zu erhitzen. Den Saft siebe ich dann durch ein Sieb, da sich beim Entsaften Schaum bildet. Wer mag, kann auch den Saft einer Zitronen dem Apfelsaft zufügen. Somit schmeckt er ein wenig frischer und nicht ganz so süß. Ich persönlich gebe gerne eine Messerspitze Zimt in den Apfelsaft. Vielleicht etwas ungewöhnlich, aber ich liebe die Kombination von Apfel und Zimt so sehr :)!


Bei meinem letzten Ausflug nach Ravensburg habe ich diese wunderschönen Gläser gefunden.
Da zur Zeit die Wespen ziemlich aktiv sind, sind diese Gläser mit Deckel sehr praktisch und zudem sind sie noch sehr dekorativ, finde ich.


Der Apfel als Dekoration




Aus dem kleinen Tausendsassa lassen sich aber auch wunderschöne Dekorationen basteln, wie zum Beispiel diese Apfel - Lichter.



Mit einem Messer habe ich eine kleine Vertiefung in die Äpfel geschnitten und sie mit Teelichtern bestückt. Ein kleiner Tipp: Damit ihr die richtige Größe für die Vertiefung erhaltet, könnt ihr mit einem abgebrannten Teelicht die Form auf dem Apfel ein wenig vorstechen. Es gibt dafür auch extra Teelichtausstecher.


Eine hübsche Kordel um den Apfel gebunden  - und fertig ist unser Apfel-Teelicht :)! Eine einfache und doch sehr attraktive Dekoration.



Nun möchte ich euch noch die Gewinnerin meines Gardasee - Giveaways mitteilen.
Gewonnen hat die liebe Traude vom Blog Rostrose. Liebe Traude, ich wünsche dir viel Spaß mit der türkisfarbenen Kette. Bitte lass mir deine Adresse zukommen, damit dein Gewinn schnell auf Reisen gehen kann :)!

Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Woche und nicht vergessen: "An apple a day keeps the doctor away" :))

In diesem Sinne, bleibt gesund und alles Liebe,

 bis bald,







Kommentare

  1. Liebe Christine, mit Äpfel kannst du mich jagen. Ich liebe Apfelsaft,Apfelmus oder Apfelgelee aber Äpfel,pur ...das geht bei mir nicht. Weiß auch nicht warum, denn ich liebe Obst. Hab grad letztens als wir auf unserem Hundespaziergang waren zu meinem Mann gesagt: " Schau dir mal die schönen Apfelbäume mit den tollen Äpfel an." Mein Mann: " aber du ißt doch gar keine"
    Gefallen tun sie mir trotzdem und deine Bilder sind wieder ein Traum.
    Glückwunsch an die Gewinnerin dieser tollen Kette.
    Mach' s gut .....GVLG aus der Pfalz von Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      ich muss zugeben, ich mag auch nur die Äpfel frisch vom Baum. Die Äpfel, die man im Geschäft bekommt, die eine gewisse Zeit schon gelagert wurden, mag ich auch nicht so gerne. Aber probier mal einen Apfel frisch vom Baum, wenn er noch ein wenig säuerlich ist, der schmeckt einfach ganz anders :) Vielleicht schmeckt er dir dann besser.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Abend,
      alles Liebe,
      Christine

      Löschen
  2. Auch bei uns geht nichts ohne Äpfel. Ein Apfel am Tag ist das Mindeste.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christina!
    Wie schön, dass euer Apfelbaum so wunderschöne Früchte trägt! Ich liebe Äpfel und esse jeden Tag mindestens einen, nur leider nicht vom eigenen Baum. Der trägt nämlich seit ein paar Jahren nicht mehr. Schade!
    Deine Bilder sind ganz toll! Der Saft schmeckt sicherlich köstlich!
    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christine!
    Was für ein zauberhafter Post auf die Früchte der Sünde ☺...
    Ich mag selbstverständlich Äpfel auch sehr gerne und nutze viele Rezepte die sich daraus bieten.
    Gratuliere der glücklichen Gewinnerin von Herzen.
    Dir wünsche ich eine wundervolle Woche!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christine,
    deine Apfelpost hat mir sehr gefallen....
    Superschöne Bilder.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christine,oh was lecker,so frisch gemachten Saft,ich bin nur leider manchmal zufaul um die Saftpresse rauszuholen.Wünsche euch noch einen schönen Abend.LG Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christine,
    wunderschöne Bilder! Die Apfelteelichter sind ja eine süße Idee! Die Äpfel an deinem Baum sehen alle sehr knackig und superlecker aus. Das ist schon toll, wenn du einfach so im Vorbeigehen ernten und genießen kannst.
    Lieben Gruß und lass dir alle deine Apfelleckereien schmecken,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christine,
    Vielen Dank für diesen wunderschönen Äpfelchen Post.
    Die Bilder sind klasse und Apfelschorle ist eins meiner Lieblingsgetränke.
    Die Idee mit den Teelichtern finde ich schön, erinnern mich aber schon ein wenig an die Adventszeit.
    Glückwunsch auch an Traude und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christine,
    so viele leckere Äpfel. So ein frisch gepresster Saft ist schon etwas feines. Muss ich auch mal wieder dringend machen.
    Die Apfelteelichter finde ich auch ganz bezaubernd.
    Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christine,
    dein Post hat mich gerade eben an meinen Entsafter ganz hinten im Schrank erinnert...unsere Äpfel sind auch schon langsam bereit zum Ernten. Tolle Bilder - sie machen so richtig Appetit auf Äpfel.
    Herzlichen Glückwunsch der Gewinnerin des Giveaways.

    Wünsche dir eine schöne Woche
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön man einen Apfel präsentieren kann...
    Das sieht alles sehr schmackhaft aus, gefällt mir.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  12. ohhhhh CHRISTINAL,,,
    mei do host an APFEBAM
    ja wia ah aber koane ÄPFE dran,,,,ggggg
    tolle IDEE mit de LIACHTALEN,,,
    und so GLASLN hob i ah,,, nett san de gaaaaaa
    hob no an feinen ABEND
    UND DANKE für de liaben WORTE vom letzten mol
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen, liebe Christine,
    was für ein herrlicher Post für , eine Ode an den Apfel!
    Ja, Äpfel sind wirklich Tausendsassas und lassen sich zu vielen leckeren Sachen verarbeiten!
    Frisch gepreßter Apfelsaft ist einfch östlich und aus Deinen schönen Gläsern schmeckt er sicher nochmal so gut :O)
    Apfelküchlein hab ich letzte Woche auch gebacken ... auhc wenn wir selber keinen Apfelbaum haben, Äpfel gehören aber immer mit auf den Tisch ;O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christine, ich kann die Lageräpfel nicht mehr essen, aber so ein frisch gepflückter Apfel ist wirklich eines der leckersten Sachen, die es gibt.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christine,
    ich esse auch fast jeden Tag einen Apfel und bin so wohl abgehärtet gegen Erkältungen.
    Mein Vater hat nur so kleine grüne Äpfel im Garten,die ich aber auch gern als Deko verwende.
    Die Teelichthalter sind ja bezaubernd:)
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  16. BEAUTIFUL, Christine! Now is the time to enjoy these beauties and their sweetness!

    AntwortenLöschen
  17. Hui....das ist ja ein wahres Apfelfest hier!
    von Äpfeln kann ich auch nie genug bekommen, den Saft mag ich allerdings nicht so....höchstens ganz stark verdünnt.
    Wir haben auch einen Baum im Garten....einen Boskop....der hängt dieses Jahr sehr voll....die Äpfel brauchen aber noch etwas und sind zum einfach so aus der Hand essen, eher zu sauer....aber für den Kuchen sind sie Spitze!
    liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christine,
    ich liebe Äpfel auch so sehr. Es ist wohl mit das vielseitigste Obst was es gibt. Selbstgemachter Apfelsaft ist einfach unübertrefflich. Meine Eltern hatten auch einen großen Garten mit mehreren Apfelbäumen und da ging es bei der Apfelernte immer hoch her. Du hast ganz recht ein Apfel vom Baum ist einfach nur köstlich!
    Die Gläser mit dem Schraubverschluss finde ich wirklich klasse!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Mit diesem Leitspruch hat mich die Rektorin der Grundschule meines Kleinen geködert. Jetzt schnibble ich wieder morgens von 8.00-8.30 Schulobst bevor ich zur Arbeit muss.. seufz ;)) Deine Bilder sind wunderschön, Christine!! Und Deine ausgehöhlten Äpfelchen schauen zauberhaft aus.. hach.. was ist der Herbst doch schön!! Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Christine,
    traumhaft schöne Apfelbilder. Guck doch mal bei mir - ich habe eine Überraschung für dich. Du hast nämlich bei mir Gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Schick mir doch deine Adresse an selbstgemachtedinge@gmx.de, damit ich dir deinen Gewinn zusenden kann.
    Herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Christine,
    Äpfel zählen schon seit Kindertagen zu meinem Lieblingsobst. Ich konnte es nie erwarten, bis sie reif sind und habe sie manchmal noch halb grün vom Baum geschnurpst. Zur Strafe gab es dann heftiges Bauchweh. Das sind aber trotzdem sehr schöne Kindheitserinnerungen, die Du mit deinen schönen Bildern und Worten in mir wachgerufen hast.
    Danke dafür und liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Christine,
    mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen. Ich esse auch total gerne Äpfel und am liebsten gleich vom Baum. Nur leider haben wir keinen eigenen Apfelbaum. Momentan haben wir zwei ganz leckere (alte) Sorten. Und das Apfelkuchenbacken geht nun auch wieder los.
    Deine Idee mit den Äpfeln als Teelichthalter ist ja auch niedlich.
    Ganz viele liebe Grüße zu dir.
    Birthe

    AntwortenLöschen
  23. Leider hatte ein so schöner Baum keinen Platz mehr auf unserem Grundstück...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Christine,
    juhu! Ich bin schon wieder eine Gewinnerin! Die Kette finde ich total schön - ich freu mich riesig! Ich schick dir dann gleich im Anschluss meine Adresse!
    Deine Apferln sind schon so schön rotbackig - unsere brauchen noch ein bisserl. Heuer haben wir so viele wie nie zuvor, offenbar mag unser alter Apfelbaum die Hitze... Wir haben aber auf diesem Baum keine so richtig "guten" Äpfel, sie sind eher zum Verkochen / Verbacken geeignet als zum direkt vom Baum essen... Und der Säulenapfelbäum HÄTTE zwar gute Äpfel, trägt aber heuer nichts...
    Alles Liebe von der Rostrosen-Traude (und ich melde mich dann gleich per Mail!)
    ๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Christine
    Ein wunderschöner Apfelpost! Ich liebe Äpfel.... am liebsten frisch vom Baum.
    Eine sonnige Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Christine,
    Wir haben heute auch 3 kg Äpfel aufgelesen, die jetzt noch verarbeitet werden wollen.
    Heute gabs schon Appla Crumble und der Dörrapperat läuft...
    Ich werd mal versuchen, was der Entsafter meiner Oma zu Äpfeln sagt. Hab ich noch nie probiert! Hast du einen elektrischen?

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Catrin,
    ja, ich habe einen elektrischen Entsafter. Das war eines meiner Hochzeitsgeschenke :))
    Dörrapparat habe ich leider keinen, obwohl ich Dörrobst sehr gerne mag.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Christine,
    Ein wundervoller Apfelpost :-)
    Ich liebe Äpfel sehr, besonders die Bodensee Äpfel mag ich sehr.
    Du wohnst ja im gelobten Land !!!
    Viele Grüße ins Ländle❤️
    Sabine

    AntwortenLöschen
  29. This is beautiful. September is the beginning of apple season for us too. We have a place near by that we visit every Autumn called Apple Hill. It is hundreds of acres of apple orchards in the Sierra Nevada mountains. We always buy the fresh apple donuts.

    AntwortenLöschen
  30. Guten Abend Christine,
    ja Äpfel sind so vielseitig und wie ich sehe und lese haben wir den gleichen Geschmack, sowohl vom Essen als auch von der Deko.
    Ich habe sogar einen Teelicht-Ausschneider geschenkt bekommen. Damit lassen sich passgenaue Öffnungen in alle möglichen Obst- und Gemüsesorten schneiden :-) Sehr gerne mache ich auch Apfelbrot, getrocknete Äpfel, Winter-Apfelmarmelade usw. Es gibt so viele tolle Rezepte. Die tollen Gläser habe ich seit letztem Jahr und benutze sie auch gerne für Smoothies.
    Internette Grüße
    Myriam

    ♥Ein Klick und Du bist auf meinem Blog♥

    AntwortenLöschen
  31. Hi Christine, Lovely blog. Thanks for your visit as well. Looking forward to stopping by again!

    AntwortenLöschen
  32. Hello Christine
    I love fresh apple juice, nothing like that store bought stuff.
    My apples are nearly ready too. I still has a lot of canned applesauce so I may attempt pie filling this year.
    Thank you for dropping by my blog!

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Christine,
    was für ein wundervoller Post. Die Idee mit den Teelichtern ist einfach genial.
    Fast hätte ich diesen Post übersehen, bin ich doch zur Zeit nicht mal in halben Tempo unterwegs.
    Ich muss mir die Bilder unbedingt gleich noch einmal ansehen.
    Alles Liébe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Christine, deine Post macht Lust auf frischen Apfelsaft. Herrlich deine Fotos. Meine Äpfel sind leider alle von fremden Wesen befallen ... Würmchen laben sich darin.Keinen einzigen Apfel kann ich genießen.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Christine, deine Post macht Lust auf frischen Apfelsaft. Herrlich deine Fotos. Meine Äpfel sind leider alle von fremden Wesen befallen ... Würmchen laben sich darin.Keinen einzigen Apfel kann ich genießen.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Christine, dein Post stimmt mich so richtig auf den Herbst ein. Ich werde sicher das ein oder andere ausprobieren. Die Gläser sind toll. Ich habe sie auch schon auf Marias Notizen gepostet, bei mir gab es die Gläser zum Kindergeburtstag, da sind sie auch praktisch und hübsch! Liebe Grüße Maria del Carmen

    AntwortenLöschen