KRÄUTERSALZ FÜR HERZHAFTE GERICHTE



Hallo ihr Lieben,

ich möchte mich bei euch recht herzlich bedanken für eure netten Kommentare zu meinem selbstgebauten Kräuterbeet. Die Kräuter sind mittlerweile prächtig angewachsen und ich konnte auch schon die erste Ernte vollziehen.

Aus Petersilie, Schnittlauch, Kerbel und Kresse habe ich ein schmackhaftes KRÄUTERSALZ gezaubert.









Damit das Kräutersalz nicht verklumpt, verwende ich getrocknete Kräuter, die ich an einem schattigen Platz trockne. So bleiben  Vitamine und Mineralstoffe erhalten. Die Sträuße sollte man nicht zu dicht binden, damit die innenliegenden Blätter nicht feucht bleiben. Für welche Kräuterarten ihr euch entscheidet, ist reine Geschmacksache.





Die getrockneten Kräuter werden mit einem scharfen Messer fein geschnitten.




Für das Kräutersalz verwende ich Meersalz, da es viel Kalium und Magnesium enthält.




Ein wenig getrocknete Chili verleiht dem Salz eine feurige Note :)




Die Kräuter mit dem Salz gut vermischen. Ich verwende meistens 2/3 Salz und 1/3 Kräuter. Das Mengenverhältnis kann jedoch individuell variiert werden.




Am besten bewahrt man das Kräutersalz in einem Glas mit Glasdeckel auf. So hält es bestimmt ein Jahr lang frisch.








Den ganzen Winter über kann ich meine Speisen mit diesem Kräutergemisch herzhaft würzen.





Vielleicht schenkt ihr eurer Freundin oder euren lieben Nachbarn beim nächsten Besuch ein Glas selbstgemachtes Kräutersalz.








Ich denke, über ein selbstgemachtes Kräutersalz  freut sich bestimmt jeder.












So, nun bin ich auch schon wieder weg und wünsche euch eine wunderschöne Woche mit viel Sonnenschein. Es soll ja diese Tage besonders heiß werden.

Alles Liebe,


Kommentare

  1. Hallo Christine,
    haha....zwei Doofe, ein Gedanke! bei mir gibt es heute auch Kräutersalz zu sehen!
    Wenn auch meine Herstellung etwas anders ist. Deines sieht sehr lecker und ansprechend aus, da freut sich jeder Beschenkte sicher sehr.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christine, hab heut morgen schon bei Smilla gesagt das ich eigentlich unseren Salzkonsum einschränken will.
    Aber Kräutersalz ist doch noch was anderes, und wenn man es sich dann noch selbst zubereitet auch was besondres.
    Außerdem finde ich die Idee gut es zu verschenken.Ich verschenke gern selbstgemachtes. Und mir geht es wie dir.
    Meine Kräuter sind schon enorm gewachsen. Hab mir grad gestern Kräutersträußchen gebunden , die nun in meiner
    Küche hängen und einen tollen Duft verbreiten.
    Ja, hier in der Pfalz ist es richtig heiß. Sonne pur.Das wünsch ich dir auf dem Berg auch.
    Sei lieb gegrüßt von Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      Kräuter in der Küche aufzuhängen ist eine wunderbare Idee. Beim Trocknen ergibt es einen wunderbaren Duft, so ähnlich wie beim Heu :).
      Bei uns ist die Hitzewelle auch angekommen. Sooooooo schön!
      Ganz liebe Grüße in die Pfalz,
      Christine

      Löschen
  3. Liebe Christine!
    Habe heute schon mal ein Post über das sehr schmackhafte Salz gelesen.
    Leider hat es mit meinem Kräutergarten nicht geklappt, weil jetzt eine Kinderrutsche an den Platz hinkommt.
    Bin etwas traurig darüber, aber daran lässt sich nichts ändern, denn in einer Wohnanlage muss man sich eben auf Kompromisse einlassen.
    Viele Grüße ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Christine,

    bei mir ist auch gerade "Kräutersalzmachzeit" - allerdings bevorzuge ich die staubfreie Variante und trocken meine Kräuter ein paar Stunden lang im Backrohr. Ich weiß das kostet etwas Strom, dafür bleibt die grüne Farbe und wie ich finde auch mehr Geschmack erhalten.
    In schöne Gläser hast Du Dein Kräutersalz abgefüllt - da freuen sich die Beschenkten bestimmt!

    Liebe Grüße,
    Ingrid


    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christine,
    und wieee ich mich über so ein Glas selbstgemachtes Kräutersalz freuen würde.
    Deine Beschreibung ist so toll bebildert dass ich richtig Appetit auf Tomatenbrot mit Kräutersalz bekommen. Bei diesen Temperaturen ein Genuß und wie schön du die Gläser dekoriert hast. Super.
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christine!
    Kräutersalz ist das wohl am häufigsten verwendete Gewürz in meiner Küche.
    Ich muss jedoch zugeben, dass ich es bis jetzt immer im Supermarkt gekauft habe.
    Es selbst du machen finde ich aber toll und wie ich sehe, gehts auch ganz einfach.
    Kräuter wachsen momentan zu Genüge bei uns- da trockne ich dieses Jahr etwas
    mehr und mach lecker Kräutersalz draus. Schon seit längerem trockne ich immer einen Teil der Kräuter und
    gebe sie dann in Gewürzmühlen um sie ganz nach Belieben in die Speisen zu geben.
    Hab eine wundervolle Restwoche. <3lichst, Martina
    PS. Ich hab im aktuellsten Post bei mir ein Bild angehängt, welches du gerne auf deinem Blog verlinken kannst. :) vielen lieben Dank dafür. :)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christine,
    wie lecker dein Salz aussieht & sicher auch super schmeckt..............
    Werde ich diesen Sommer auch mal probieren.
    Dein verpacktes glas total schön, da freut sich jeder....und der kleine Anhänger schön.
    Hast du denn aus Fimo gemacht?
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christine,
    mmhhhhhhm sieht dein Kräutersalz lecker aus.Das muß ich jetzt auch mal probieren,normalerweise kaufe ich es nur .Ich kann mir sehr gut vorstellen,daß das Glas als Geschenk gut ankommt.Besonders wenn es so liebevoll wie auf deinen Bildern verschenkt wird.
    Hab eine zauberfeine Woche.
    Herzlichst
    Caroline

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christine,
    das ist eine wunderbare Idee!
    Mein Kerbel wächst gerade wie verrückt, da werd ich gleich mal was zum trocknen aufhängen :O)
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Mittwoch!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Christine,
    mache auch Kräutersalz selbst und verschenke es auch gerne.
    Je nach Anlass mache ich noch eine Backmischung für Focaccia dazu.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christine,
    ja, Kräuter-Salz ist doch einfach nur toll! Vielseitig einsetzbar, ist es fast schon nicht mehr aus meiner Küche wegzudenken.
    Der kleine Anhänger am Glas ist ganz zauberhaft! Hast du den selbst gemacht?
    Ich wünsche dir einen guten und schönen Start in den Juli.
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christine,
    ich würde mich über so ein Mitbringsel sehr freuen. Muss doch gleich mal schauen gehen von welchen Kräutern in meinem Garten ich was ernten kann.
    Ich danke Dir für den Anstoß dazu
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Christine,
    mit deinem selbstgerechten Kräutersalz wirst jeden erfreuen und die Haltbarkeit geht über 1 Jahr hinaus.Ichselber fertige dieses Salz seit über 2o Jahren und es ist immer ein schönes Geschenk. Die Deko von deinem Salz ist nachahmenswert, sehr hübsch!
    Liebe Grüße RIKA

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Christine,
    Ich koche grundsätzlich mit wenig Salz - wenn dann aber immer mit Kräutersalz!
    Da hast du ja die perfekte Verwendung für deine tollen Kräuter gefunden! Mein Kräutergarten ist seit letztem Jahr etwas verwaist... Nur, was freiwillig wächst, das wächst ;-)

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  15. Was für eine schöne Idee liebe Christine. Da hat man gleich alles beisammen, wenn man einen Salat würzen möchte oder es einfach über die Tomaten streuen mag.
    Deine Bilder sind wieder ganz toll geworden.
    Herzliche Sommergrüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christine,
    das sieht wirklich nach einer hübschen Geschenkidee aus - und natürlich nach einer guten Sache für die eigene Küche!
    Ganz liebe Sommer-Grüße von der Rostrosen-Traude

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christine,
    Vielen Dank für Deinen Besuch, natürlich war ich auch neugierig und hier bin ich ;-)
    Ich bin ganz begeistert von deinem feinen Kräutersalz.
    Mit der schönen Verpackung ein richtiger Hingucker.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Lecker! Und ein schönes Mitbringsel für das nächste Gartenfest!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  19. liebe christine, was für eine gute idee!!! und es sieht auch noch als deko zauberhaft aus!!! danke für deinen besuch, ich habe mich sehr gefreut!!! alles liebe von angie aus dem schwitzenden norden

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Christine,

    das Kräutersalz klingt nach einer feinen Sache! Gerade jetzt auch zum Grillen.
    Ich kann mir vorstellen wie köstlich es riecht.

    Sonnig heiße Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen