Was blüht denn da in meinem Garten?

.
... leider noch nicht ganz so viel wie ich auf euren wunderschönen Gartenbildern gesehen habe.

Da wir auf 1000 Meter Höhe wohnen, dauert es immer etwas länger bis sich der Garten in ein Blütenmeer verwandelt.
Trotzdem hab ich die letzten Tage einfach mal die Kamera geschnappt und auch ein paar Fotos von den Pflanzen, welche bereits in voller Blüte stehen gemacht.

An dem Morgen, als ich fotografierte, lag gerade Saharastaub in der Luft, der ein ganz besonderes Licht hervorzauberte.













In meinem Garten wachsen viele "Wildpflanzen", die ohne mein Dazutun gewachsen sind. Sie harmonieren sehr gut mit den Pflanzen, welche ich gezielt gesetzt habe. Mir gefällt diese natürliche Zusammensetzung besser, als ein künstlich angelegtes Blumenarrangement.







Auch dieser Wiesenstorchenschnabel ist von selber gewachsen. Die Akelei hat sich stark vermehrt. Es war anfangs nur ein einziges Pflänzlein.








Ich freue mich immer auf die Zeit, in der die  Lichtnelke erblüht. Es lassen sich so wunderbare Sträuße daraus binden.



   
                                               Heuer blüht die Pfingstrose bereits etwas früher.









                                               Am Teich wachsen gelbe Schwertlilien.






       

Die Rosen haben ihre Blüten noch nicht geöffnet. Aber es wird nicht mehr all zu lange dauern,

bis sie ihren betörenden Duft versprühen :)








Dieses Foto habe ich auf unserer, an meinen Garten angrenzenden Pferdeweide gemacht.

Obwohl der Hahnenfuß ein Unkraut ist, finde ich ihn mit seinen knallgelben, glänzenden Blüten wunderschön.



 
                   Margeriten zählen zu meinen Lieblingsblumen. Ihre Blüten leuchten wie die Sonne!




Natürlich wachsen in meinem Garten auch einige weiße Blumen und Sträucher. Die weißen Rosen- und Glockenblumen blühen erst später.

So, das wärs für heute. Ich hoffe, ich habe euch mit meinen Gartenbildern nicht zu sehr gelangweilt. Wenn mein Garten dann in voller Blüte steht, zeige ich euch dann wieder ein paar Fotos :))

Ich möchte mich noch bei allen Leserinnen bedanken. Eure Kommentare lese ich immer mit großer Freude.

                                        Danke


Ich wünsche euch noch eine schöne Woche
,
alles Liebe, Christine

Lust auf CUPCAKES ?


Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es mal was Süßes für euch. Wenn ich backe (meine Zeit dafür ist leider etwas begrenzt), backe ich am liebsten Cupcakes.  Diese kleinen Küchlein erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Der Ursprung der Cupcakes ist bereits im Jahre 1796 zu finden. Der Name " CUPCAKE" , zu Deutsch "Tassenkuchen" leitet sich von der Menge der verwendeten Zutaten ab. Von jeder Zutat wurde genau die Menge einer Tasse verwendet. Cupcakes unterscheiden sich von ihren Verwandten, den Muffins, im Teig und im Aussehen. Der Teig der Cupcakes ist luftiger und die Krönung eines jeden Cupcakes ist das kunstvoll verzierte Topping.

Für den Teig verwende ich meistens das selbe Grundrezept (mit kleinen Geschmacksvariationen).
Das Topping kreiere ich je nach Lust und Laune selber.



Beim Verzieren der kleinen "Tassentörtchen" kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Das macht so richtig Spaß!!



Rezept für den Teig (12 Stk)

 150g Butter/ 250g  Mehl/ 2 geh. Teelöffel Butter/ 2 Eier/ 200g  Sauerrahm/ 100g  Zucker/ 3 Päckchen Vanillezucker

Eier mit Sauerrahm, Zucker, Vanillezucker u. Butter verrühren. Mehl u. Backpulver vermischen und zügig unterrühren. Den Teig in die Cupcakeformen füllen und im Ofen bei 180 Grad (Umluft 160) 20 bis 25 Min. backen.






Zutaten für das Topping

250g  Mascarpone/ 1Pk. Qimiq (Vanillegeschmack)/ 1/8 steif geschlagene Sahne/ 250g Frischkäse (Schokoladeaufstrich) Zucker nach Geschmack






Die Cupcakes lassen sich auch gut einfrieren. So hat man immer einen kleinen süßen Vorrat, falls einmal überraschend Besuch kommen sollte oder der Heißhunger auf Süßes sich meldet. In ca. einer Stunde sind die Cupcakes auch schon wieder aufgetaut. Also die Wartezeit hält sich im Gegensatz zu einer Torte 
 in Grenzen :)!


Eine heiße Tasse Kaffee und ein süßer Cupcake - was gibt es besseres!


Auch als kleines Mitbringsel für Naschkatzen eignen sich diese hübschen Cupcakes hervorragend.


Mit süßem Dekor wie diesen Zuckermargeriten, lassen sich die Cupcakes wunderschön verzieren.





Na, habt ihr Appetit auf Cupkakes bekommen? Dann probiert dieses einfache Rezept doch gleich mal aus.
Ich wünsche euch gutes Gelingen und freue mich, euch bald wieder begrüßen zu dürfen!

Vielen herzlichen Dank noch für all die netten Kommentare. Ich freue mich über jeden einzelnen :))

Liebe Grüße,
Christine

Weiße Schönheit




Momentan macht das Frühlingswetter so richtig Pause. Es hat gestern und heute sogar geschneit! Bei diesem Wetter zieht es mich einfach magisch in die Gärtnerei. Dort lasse ich mich dann von all den bunten Blumenarrangements verzaubern.
Auf einem kleinen Metalltischlein fand ich diese wunderschöne Hortensie.






Das dunkle Grün der Blätter unterstreicht die Schönheit der weißen Blütenballen. 






Ich konnte mich nicht recht entscheiden, in welches Gefäß ich diese bezaubernde Schönheit setzen sollte. Sollte es die "Goldrandschüssel" aus Omas Zeiten oder doch lieber die bauernsilberne Bonbonniere sein?









Schlussendlich habe ich mich für die Bonbonniere entschieden. Ich finde, das Bauernsilber bringt die Eleganz dieser Hortensie so richtig zur Geltung.

Ich hoffe, ich kann euch ein wenig die regnerischen Tage mit diesen blumigen Bildern versüßen :)
Allen noch eine schöne Woche und vielen herzlichen Dank für eure netten Worte, die mir immer so viel Freude bereiten.

Alles Liebe und bis bald,

Christine










Hurra, ich habe gewonnen!


Ich habe das erste Mal bei einem Giveaway mitgemacht und sogar gewonnen! Von Smilla habe ich das wunderschöne Buch "Tafelschmuck von Amandine" bekommen.

Die Freude war groß, als ich das Päckchen in den Händen hielt :)



Smilla hat das Buch liebevoll verpackt und mit einer lustigen Karte geschmückt. Vielen herzlichen Dank Smilla. Dieser Cupcake ist nur für dich :)





Illustriert mit wunderschönen Bildern zeigt dieses Buch viele kreative Ideen für eine festlich gedeckte Tafel.

















Ich freue mich schon, einige dieser kreativen Ideen in die Tat umzusetzen und euch dann zu präsentieren.

Nochmals vielen herzlichen Dank Smilla. Danke möchte ich auch allen Leserinnen sagen. Ich freue mich immer über eure netten Kommentare.

Nun wünsche ich euch allen einen wunderschönen Muttertag. Genießt die Zeit mit euren Lieben.

Bis bald eure Christine